• depressive Störungen
  • Angststörungen
    • z. B. Panikattacken, generalisierte Angststörungen, Phobien, soziale Ängste
  • Belastungs- und Anpassungsstörungen
    • z. B. berufliche Konflikte und Erschöpfungssyndrome, Mobbing, Burnout-Syndrom oder Arbeitslosigkeit
    • z. B. Verlust- und Trauerreaktionen nach Trennung oder Tod wichtiger Bezugspersonen
    • z. B. Probleme, schwere körperliche Erkrankungen wie Krebs zu verarbeiten
    • z. B. Posttraumatische Belastungsstörungen Essstörungen
    • z. B. Anorexie, Bulimie, Binge eating, Adipositas, Adipositas permagna
  • somatoforme Störungen
    • z. B. Reizdarm, Reizmagen, Herzangst, Schlafstörungen, Tinnitus
  • chronische Schmerzen
    • z. B. Rückenschmerzen, Fibromyalgie bzw. anhaltende somatoforme Schmerzstörungen
  • psychische Faktoren bei organischen Erkrankungen
    • z. B. chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen wie Colitis ulcerosa oder Morbus Crohn, Asthma, Diabetes mellitus, Bluthochdruck
  • Persönlichkeitsstörungen
    • z. B. Borderline-Persönlichkeitsstörung oder ängstlich-vermeidende Persönlichkeit
  • Zwangsstörungen
  • Psychische Störungen bei älteren Menschen