Eltern und Kind/Kinder

Mitaufnahme von Kindern in der Gelderland-Klinik, Fachklinik für Psychotherapie und Psychosomatik

Die Durchführung einer medizinisch notwendigen stationären Rehabilitationsmaßnahme in einer Fachklinik für Patienten mit Kindern stellt häufig ein Problem dar. Zum einen wird die Behandlungsmaßnahme als sehr wichtig und notwendig angesehen, um eine Verbesserung der eigenen Lebenssituation zu erreichen. Zum anderen jedoch ist die Frage ungeklärt, wer für die Dauer der Behandlung die Betreuung der minderjährigen Kinder übernehmen kann. Für diesen Fall haben wir für Sie die Möglichkeit der Mitaufnahme Ihres Kindes/Ihrer Kinder geschaffen.

  

Nachfolgend möchten wir Sie über die wichtigsten Punkte informieren, damit Sie überlegen können, ob die Mitaufnahme Ihres Kindes die Behandlungsmaßnahme erleichtert und grundsätzlich für Sie in Frage kommt.

 

 

Betreuungskonzept

Das Betreuungskonzept für die Kinder haben wir so gestaltet, dass die bestmöglichen Voraussetzungen zur Erreichung der folgenden Ziele gegeben sind:

 

Durch die Möglichkeit der Mitaufnahme Ihres Kindes in die Klinik kann der Eltern-Kind-Kontakt aufrechterhalten werden.  Eine Unterbrechung der Beziehung kann somit verhindert werden.

 

Als Patient sollen Sie problemlos an allen Therapiestunden und Behandlungen teilnehmen können, um zudem die gleichen Möglichkeiten der Freizeitgestaltung (tagsüber) haben wie ihre MitpatientInnen.

 

Die Betreuung und Versorgung Ihres Kindes/der Kinder wird für die gesamte Behandlungsdauer sichergestellt.

 

Wir gehen davon aus, dass Sie im Rahmen Ihrer Behandlung in einem geeigneten Therapiesetting für ihre Rehabilitation eine entsprechende Atmosphäre benötigen. Die Zeit von ca. 8.00 bis 16.00 Uhr ist daher als Therapiezeit anzusehen, in der Sie sich nicht um ihr Kind kümmern können und sollen.

 

Die Betreuung Ihres Kindes in der Zeit von 16.30 bis 8.00 Uhr und an therapiefreien Tagen übernehmen Sie selbst mit allen dazugehörigen Anforderungen.

 

In der Gelderland-Klinik sind günstige Voraussetzungen für eine Mitaufnahme von Kindern vorhanden. Die einzelnen Bestandteile des Betreuungskonzeptes möchten wir Ihnen im Folgenden genauer darstellen.

 

Die Unterbringung der Kinder in der Klinik

Für die Mitaufnahme von Kindern halten wir geeignete Zimmer vor, die jeweils mit Dusche, WC und Waschbecken ausgestattet sind. Alle bei Aufnahme eines Säuglings bzw. Kleinkindes erforderlichen Einrichtungsgegenstände werden Ihnen auf Wunsch von uns zur Verfügung gestellt (Kinderbett, Babybadewanne, Kinderhochstuhl, Wickelauflage, etc.).

 

Die Betreuung der Kinder

Die regelmäßige Betreuung der Kinder ist an allen Therapietagen von ca. 8.00 bis 16.00 Uhr außerhalb der Klinik durch geeignete Betreuungspersonen vorgesehen. Hierfür stehen Tagesmütter, Kindergarten, Kinderhort oder Schule zur Verfügung. Die Kinder werden entweder von Ihnen selbst oder von der Betreuungsperson gebracht und abgeholt. Ein Fahrdienst von Seiten der Klinik ist ebenfalls eingerichtet. Die Kinder nehmen außerhalb der Therapiezeiten an den gemeinsamen Mahlzeiten in der Cafeteria teil, sofern sie keine anderen Bedürfnisse haben.

Hinsichtlich der Betreuung der Kinder arbeiten wir eng mit den Mitarbeitern des Jugendamtes Geldern zusammen. Alle Tagesmütter sind von den Mitarbeitern des Jugendamtes als sehr gut geeignet erachtet worden und werden von dort in regelmäßigen Abständen besucht und überprüft. Die letztendliche Auswahl der jeweiligen Tagesmutter (bzw. Hort oder Kindergarten) erfolgt durch unsere Mitarbeiter. Alle in Frage kommenden Betreuungspersonen sind über die Gelderland-Klinik informiert und im Rahmen eines ausführlichen Gespräches auf ihre Aufgabe vorbereitet worden.

 

Da am Ort alle gängigen Schularten vorhanden sind, ist die Aufnahme von schulpflichtigen Kindern ebenfalls möglich. Kinder über 12 Jahren können nur im Ausnahmefall aufgenommen werden.

 

Spielmöglichkeiten für die Kinder

Für die Zeit von 8.00 bis 16.00 Uhr wird in den Tagespflegefamilien und im Kinderhort für Spielmaterialien gesorgt. Die Tagesmütter beschäftigen sich altersentsprechend spielerisch mit den Kindern, besuchen Spielplätze usw. In der Klinik steht den Kindern ein Spielzimmer zur Verfügung, das nach den Bedürfnissen der kleineren Kinder eingerichtet ist. Hier werden verschiedene Spiele, Bücher und Spielzeuge sowie ein kindgerechtes Mobiliar angeboten. Im Außenbereich der Klinik ist eine Grünfläche, ein Multifunktionsplatz und ein Spielplatz vorhanden.

 

Erkrankung der Kinder

Die Gelderland-Klinik ist eine Gemeinschaftseinrichtung und unterliegt den gesetzlichen Anforderungen hierzu. Dies bedeutet, dass Sie aufgenommen werden können, wenn bei Ihnen und Ihrem Kind keine offensichtlich ansteckungsfähige Erkrankung vorliegt. Eine solche Erkrankung darf auch in den letzten zehn Tagen nicht vorgelegen haben. (Zu den ansteckungsfähigen Krankheiten gehören u. a. Scharlach, Masern, Mumps, etc.).

 

Sollte Ihr Kind sich während des Aufenthaltes in unserem Hause mit einer der o. g. Erkrankungen infizieren, sind Sie verpflichtet, dieses unverzüglich zu melden. Diese Regelung erfolgt auch zu Ihrem eigenen Schutz und zum Schutz Ihres Kindes.

  

Bitte bedenken Sie für Ihre allgemeine Vorbereitung, dass die Gelderland-Klinik auf eine medizinische Behandlung Ihres Kindes nicht ausgerichtet ist. Daher sollte Ihre Planung eine Reiseapotheke mit einschließen (Fieberthermometer, ggf. Fieberzäpfchen und weitere Medikamente in Absprache mit Ihrem Kinderarzt).

 

Sollte eine medizinische Behandlung Ihres Kindes notwendig werden, so besteht die Möglichkeit, während der regulären Sprechzeiten einen niedergelassenen Facharzt in Geldern zu konsultieren. Außerhalb der Sprechzeiten, nachts und am Wochenende kann Ihr Kind durch den kinderärztlichen Notdienst oder in der Kinderabteilung des St. Clemens-Hospitals behandelt werden. Das St. Clemens-Hospital liegt in unmittelbar gegenüber der Gelderland-Klinik. In diesen Fällen benötigen Sie die Krankenkassenkarte Ihres Kindes.

 

Erkrankung des betreuenden Elternteils

Natürlich kann es auch vorkommen, dass Sie als Elternteil akut erkranken und die Aufsicht bzw. Versorgung Ihres Kindes für einen bestimmten Zeitraum nicht gewährleisten können. Da von Seiten der Gelderland-Klinik dies auch kurzfristig nicht übernommen werden kann, bitten wir Sie, uns mitzuteilen, wer in einem solchen Fall die Aufsicht über Ihr Kind umgehend übernehmen bzw. von wem es jederzeit umgehend abgeholt werden kann.

  

Denken Sie bitte gegebenenfalls an folgende Dinge: Kinderwagen, Autositz, Kinderfahrrad, einige vertraute Spielzeuge und "Schmusetiere", etwas Säuglingsnahrung für die ersten Tage, Krankenkassen-Chipkarte Ihres Kindes.

 

Kostenübernahme

Die Übernahme der Kosten der Mitaufnahme erfolgt bei Vorliegen bestimmter Voraussetzungen durch den Kostenträger Ihrer Maßnahme im Rahmen der Haushaltshilferegelung. Ihnen persönlich entstehen keine weiteren Kosten für Unterkunft, Betreuung, Ernährung für die Dauer Ihres Aufenthaltes in der Klinik.

  

 

Sollten Sie zur Mitaufnahme von Kindern noch Fragen haben, können Sie uns anrufen. Wir helfen Ihnen gern weiter. 

 

Ihre Ansprechpartnerin:

Eva Magoley

Leiterin der Patientenaufnahme

Tel: 02831 137-212 Fax: 02831 137-221

Telefonische Sprechzeiten: Montag bis Freitag von 9.00 bis 11.00 Uhr

E-Mail: verwaltung(at)gelderlandklinik(punkt)de