Störungsspezifische indikative Gruppe

Für einige psychosomatische Erkrankungen bietet die Gelderland-Klinik sogenannte störungsspezifische Behandlungen an. Diese Gruppenbehandlungen vermitteln den Betroffenen gezielte Informationen über das jeweilige Störungsbild. Die Patienten werden so  „Experten ihrer Erkrankung“. Sie erfahren, was sie selber aktiv unternehmen können, um ihren Genesungsweg nach der Rehabilitation weiter zu gehen.

Störungsspezifische Gruppen werden für folgende Erkrankungen angeboten:

  • Depression
  • Angsterkrankungen
  • Schmerzstörungen und somatoforme Störungen
  • Übergewicht
  • Posttraumatische Belastungsstörung
  • krankheitsbezogene Ängste
Info & Kontakt

Kontakt

Susanne Grohmann
Leitende Psychologin

Telefon 02831 137-8160
s.grohmann@gelderlandklinik.de